Pressemitteilungen, Vor Ort im Hochtaunuskreis

Förderung der Warninfrastruktur im Hochtaunuskreis

Bis zu 15.000 Euro erhält die Stadt Friedrichsdorf aus Fördermitteln des Bundes zur Verbesserung der Warninfrastruktur im Hochtaunuskreis. „Konkret sollen die Mittel für die Mastsirene eingesetzt werden“, verrät Dr. Stefan Naas, Sprecher für Infrastruktur der Fraktion der Freien Demokraten im Hessischen Landtag. „Spätestens seit der verheerenden Flutkatastrophe im vergangen Jahr oder dem fehlgeschlagenen bundesweiten Warntag in 2020 ist uns wohl allen klar, wie schlecht es mitunter um die Warnsysteme in Deutschland steht. Ich begrüße daher sehr, dass der Bund die Wichtigkeit dieser nun erkannt zu haben scheint und entsprechende Fördergelder zur Verbesserung der Warnsysteme zur Verfügung stellt“, erklärt Naas. „Diese Aufgabe gilt es nun sehr ernst zu nehmen, da sich in der Vergangenheit mehrfach bewiesen hat, dass wir dahingehend einen dringenden Verbesserungsbedarf haben und diese Aufgabe auf jeden Fall ernst nehmen müssen. Letztlich liegt sie nämlich selbstverständlich in unser aller Interesse. Ich hoffe daher sehr, dass die Stadt Friedrichsdorf diese Aufgabe nun schnell wahrnehmen kann und so die Warninfrastruktur im Hochtaunuskreis verbessert wird“, so der Abgeordnete abschließend. 

Menü