Initiativen, Kunst & Kultur, Pressemitteilungen

Unterstützung von Kinos durch die Landesregierung

Kinos in Hessen stehen seit Beginn der Corona-Krise unter enormem wirtschaftlichen Druck. Nachdem sie anfangs ganz geschlossen wurden, ist ihnen seit dem 2. Juli wieder ein Betrieb unter Einhaltung bestimmter Hygienemaßnahmen erlaubt. Die Vorgabe der Einhaltung des Mindestabstands von 1,5m führt allerdings dazu, dass die Kinos in Hessen seit der Wiedereröffnung ihre Säle nur 20 bis 30 Prozent auslasten können. Aufgrund steigender Infektionszahlen hat Staatsministerin Angela Dorn am 29.08.2020 in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass die Vergabe des hessischen Film- und Kinopreises größtenteils digital stattfinden wird. Das dadurch gesparte Geld soll der Branche in Form von Kreativprämien zugutekommen.

Andere Bundesländer unterstützen die Kinos beispielsweise mit einer besonderen Kino-Anlaufhilfe (s. Bayern) und/oder haben die Preisgelder des Kinopreises in diesem Jahr deutlich erhöht (s. bspw. Nordrhein-Westfalen).

Hier finden Sie die Anfrage: KA_20:03923_Unterstützung von Kinos durch die Landesregierung

Menü