Auto, Fahrrad, Flugverkehr, Initiativen, ÖPNV, Schiene, Schifffahrt, Seilbahn, Verkehr

Einsetzung einer Enquetekommission „Mobilität der Zukunft in Hessen 2030“

Hessen hat in der Vergangenheit immer wieder den Anspruch erhoben, eine führende Rolle bei allen Lösungsansätzen zur Mobilität zu spielen. Grundlage hierfür sind die zentrale geografische Lage („An Hessen führt kein Weg vorbei“), das größte Autobahnkreuz der Republik, die Grü dung der Verkehrsverbünde vor 25 Jahren, der größte Bahnknotenpunkt und der größte Flughafen in seiner Funktion als internationale Drehscheibe. Der Flughafen Frankfurt ist die größte Arbeitsstätte Deutschlands. Der Flughafen Frankfurt hat sich über viele Jahre zu dem entwi- ckelt, was er heute international repräsentiert. Die Metropolregion FrankfurtRheinMain ist die Logistikdrehscheibe Deutschlands. Wir profitieren über BIP, Arbeitsplätze und Standortvorteile der Industrie. Dieser Anspruch, eine führende Rolle bei allen Lösungsansätzen zur Mobilität zu spielen, soll auch mit dieser Enquetekommission verfolgt werden. Wie die Vernetzung der ein- zelnen Verkehrsträger gelingt, ist die zentrale Frage, die im Rahmen der Enquete beantwortet werden soll.

Die Ergebnisse der Enquetekommission können zu einem Schub für alle Unternehmen in Hes- sen führen, die sich in Forschung und Entwicklung sowie in der Produktion mit Mobilität befas- sen. Das gleiche gilt für die vielen Lehrstühle an den hessischen Hochschulen, die die techni- schen, wirtschaftlichen oder gesellschaftlichen Phänomene der Mobilität erforschen.

Hier finden Sie den Antrag: Einsetzung einer Enquetekommission „Mobilität der Zukunft in Hessen 2030“

Hier finden Sie das Protokoll aus der Landtagsdebatte: Protokoll_Einsetzung einer Enquetekommission „Mobilität der Zukunft in Hessen 2030“

 

Menü