Bauen, Initiativen, Sonstiges

Landesentwicklungsplan – Entwicklungsachse Fulda

Die Landesregierung überarbeitet gegenwärtig das System der Zentralen Orte im Landesentwicklungsplan und hat dazu eine Expertenkommission eingesetzt. Bisher gibt es in Hessen zehn Oberzentren, 95 Mittelzentren und 318 Grundzentren. Die Entwicklungschancen der Gemeinden und die finanziellen Zuweisungen des Landes an die Kommunen hängen wesentlich davon ab, welcher Status einer Gemeinde zugeordnet wird.

Die Expertenkommission schlägt vor, den Raum entlang der A66 zwischen Frankfurt und Fulda als Entwicklungsachse abzubilden und damit als verdichteten Raum einzuordnen. Als zentrales Kriterium für die Abgrenzung ländlicher Raum / Verdichtungsraum wird die „Einwohner-Arbeitsplatz-Dichte“ angeführt (Einwohner + sozialversicherungspflichtig Beschäftigte)/Fläche (km2).

Hier finden Sie die Anfrage: KA_20:01176_Landesentwicklungsplan – Entwicklungsachse Fulda

Menü