Bauen, Initiativen

Neubau des Feuerwehrhauses in der Gemeinde Meinhard und Raumbedarf der Rettungshundestaffel

Im vergangenen Jahr hat die Gemeinde Meinhard das Land Hessen verklagt, da sie der Auffassung war, dass der Förderbescheid des Landes Hessen für den Neubau des Feuerwehrhauses zu gering ausgefallen sei. Der Hessische Städte- und Gemeindebund führt in der Begründung der Klage aus, dass die Förderquote mit Blick auf die gesamten Baukosten bei lediglich 19 % liege. Dem „HNA“-Artikel „Rettungshundestaffel Werra-Meißner soll Heimat in Schwebda finden“ vom 6. Februar 2021 war nun zu entnehmen, dass die Rettungshundestaffel des Werra-Meißner-Kreises Räumlichkeiten im Neubau des Feuerwehrhauses der Gemeinde Meinhard erhalten solle. Es ergeben sich Fragen hinsichtlich der Berücksichtigung der Rettungshundestaffel bei der Förderung durch das Land Hessen.

Hier finden Sie die Anfrage: KA_20:05167_Neubau des Feuerwehrhauses in der Gemeinde Meinhard und Raumbedarf der Rettungshundestaffel

Menü