Dr. Stefan Naas, Steinbach (Taunus), Pressefoto 2018

Person

Ich wurde am 23. November 1973 in Frankfurt am Main geboren.

Wie jedes Steinbacher Kind bin ich vier Jahre in die Geschwister-Scholl-Grundschule gegangen. Danach wechselte ich auf die Altkönigschule in Kronberg, wo ich 1993 Abitur machte. Auf Wunsch meiner Eltern schloss sich zunächst eine Banklehre an. Von 1995 bis 2000 studierte ich – auf eigenen Wunsch – Rechtswissenschaften an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Das erste Staatsexamen legte ich 2000, das zweite 2004 nach der Promotion und der Referendarszeit am Landgericht Frankfurt ab. Von 2004 bis zu meinem Amtsantritt in Steinbach gehörte ich der hessischen Landesverwaltung an. Zunächst war ich als Regierungsrat im Finanzamt Frankfurt am Main IV und I tätig. 2006 wechselte ich an das Hessische Ministerium der Finanzen. Dort war ich für das Kredit- und Anlagenmanagement des Landes zuständig. 2009 habe ich im hessischen Wirtschaftsministerium gearbeitet und dort die Zusammenarbeit von Ministerium und Landtag koordiniert (Referent Parlament/Kabinett).

Seit dem 25. November 2009 bin ich Bürgermeister von Steinbach (Taunus).

Ich interessiere mich für Kommunalpolitik; (seit meinem 19. Lebensjahr bin ich als Stadtverordneter in Steinbach tätig), für Geschichte (besonders Regionalgeschichte) und für Gartenbau. Ich gehöre dem Steinbacher Geschichts- und Heimatkundeverein sowie dem Steinbacher Briefmarkensammlerverein an. Vielleicht haben Sie ja 2004 meine Sammlung historischer Steinbacher Ansichtskarten im Backhaus gesehen, oder Sie kennen meinen Garten in der Nähe der Gefügelzuchtanlage.