Auto, Verkehr

Entwicklung der Investitionen im Landesstraßenbau seit 2014 im Hinblick auf Preissteigerungen

Frage:

Ich frage die Landesregierung:

Wie bewertet sie denn die Entwicklung der Investitionen in den Landesstraßenbau seit 1914 – das wäre etwas zu viel, lieber Herr Al-Wazir –, seit 2014, wenn man berücksichtigt, dass die Preissteigerung im Straßenbau überproportional hoch ausgefallen ist?

Antwort:

Sehr geehrter Herr Abgeordneter, nach den Baupreisindizes des Statistischen Bundesamtes sind die Baupreise im Bundesfernstraßenbau zwischen den Jahren 2014 und 2020 um 20,26 % gestiegen. Im gleichen Zeitraum sind die Investitionen in den Landesstraßenbau von einem Ist von 89,9 Millionen € im Jahr 2014 auf ein Ist von 136,3 Millionen € im Jahr 2020 gestiegen. Das entspricht einer Steigerung der Investitionen in den Landesstraßenbau um 51,6 %. Somit lässt sich auch unter Berücksichtigung der Preissteigerungen eine deutliche Erhöhung der Investitionen in den Landesstraßenbau erkennen.

Sie kennen unseren Schwerpunkt, nämlich die Sanierung. Das hat es uns ermöglicht, die sehr erfolgreiche Sanierungsoffensive auf den Weg zu bringen, die inzwischen auch fortgeschrieben worden ist.

Menü