Pressemitteilungen, Vor Ort im Hochtaunuskreis

15. Verleihung des IHK-Schulpreises

Zum nunmehr 15. Mal zeichneten die hessischen Industrie- und Handeslkammern Schulprojekte in ganz Hessen aus, die bereits frühzeitig die berufliche Orientierung nah an der Praxis fördern. Dr. Stefan Naas, der ehemalige Bürgermeister der Stadt Steinbach sowie Landtagsabgeordnete, zeigt sich sehr erfreut über die Nachricht, dass zu den Gewinnern des Preises in diesem Jahr auch das Gymnasium Oberursel gehört. „In diesem Jahr konzentrierten sich die hessischen Industrie- und Handelskammern bei der Verleihung des IHK-Schulpreises besonders auf solche Projekte, die ihren Schwerpunkt auf den MINT-Bereich (Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) legten. Dieser Bereich ist besonders wichtig, denn hier besteht nach wie vor ein erhöhter Förderungsbedarf. In diesem Sinne freut es mich ganz besonders, dass das Gymnasium Oberursel mit seinem MINT-Projekt überzeugen konnte“, erläutert der Landtagsabgeordnete, der ebenfalls als Sprecher für Wirtschaft sowie Kunst und Kultur der Fraktion der Freien Demokraten  im Hessischen Landtag agiert. „Solche Projekte erfüllen neben dem Bildungsauftrag, den sie verwirklichen, auch eine weitere wichtige Funktion. Sie zeigen Schülerinnen und Schülern praxisnah auf, was sie im Unterricht theoretisch lernen und sind maßgeblich daran beteiligt, dass Schülerinnen und Schüler ein gesondertes Interesse auf diesem Gebiet entwickeln können. Daneben prägen sie natürlich auch das schulische Gemeinschaftsgefühl und fördern ein starkes Miteinander unter den Schülerinnen und Schülern. Insgesamt also eine tolle Sache, für die das Gymnasium Oberursel den Preis sehr verdient hat. Ich gratuliere der Schule ganz herzlich dazu“, so Naas abschließend. 

Menü