Flugverkehr, Pressemitteilungen, Verkehr

Freie Demokraten fordern E-Fuels nicht nur für den Luftverkehr

„Der angekündigte Bau einer Pilotanlage für synthetisches Kerosin und dessen Prinzipien sind ein guter und richtiger Schritt, den man schon viel früher hätte gehen können“, erklärt der Fraktionsvorsitzende und energiepolitische Sprecher der Freien Demokraten im Hessischen Landtag, René ROCK, nachdem Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir heute den Bau einer Pilotanlage für synthetisches Kerosin im Industriepark Frankfurt-Höchst angekündigt hat. Rock erinnert: „Wir Freie Demokraten fordern seit langem E-Fuels, und das nicht nur für Luftverkehr, sondern auch für Pkw. Allein in Deutschland gibt es 44 Millionen Pkw, die durch einen E-Fuel-Anteil im Tankstellensprit 10 bis 20 Prozent CO2 einsparen könnten. Das ist ein enormes Potenzial angesichts der Tatsache, dass der Verkehrssektor seit 1990 so gut wie keine CO2-Minderung vorzuweisen hat.“

Der wirtschaftspolitische Sprecher Dr. Stefan NAAS ergänzt: „Der Bau der Pilotanlage ist ein wesentlicher Beitrag für den Erhalt des Zukunftsstandorts Hessen. Der Frankfurter Flughafen mit seinen mehr als 80.000 Arbeitsplätzen hat eine enorme wirtschaftliche Bedeutung für das gesamte Land. Vor allem nach der Corona-Krise gilt es jetzt, die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Luftfahrtbranche zu sichern, diese wieder zum Fliegen zu bringen und in eine nachhaltige Zukunft zu führen.“

Menü