Initiativen, Kunst & Kultur, Wirtschaft

Auswahl der kommunalen Corona-Modellprojekte in Hessen

Nach einer intensiven Debatte im Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen hat sich die Landesregierung auch auf Druck des Ausschusses dazu entschieden, drei kommunale Corona- Modellprojekte zu ermöglichen. Das sogenannte „Tübinger Modell“ sollte hierbei als Vorbild fungieren. Dieses ermöglicht den Eintritt in ansonsten geschlossene Bereiche, wie zum Beispiel Kultureinrichtungen oder die Außengastronomie, sofern ein negativer Corona-Schnelltest vorliegt. Zunächst waren Baunatal, Dieburg und Alsfeld ausgewählt worden. Dieburg hatte sich laut Presseberichten im Gegensatz zu zahlreichen anderen Kommunen nicht um die Teilnahme an dem Projekt beworben und hat seine Teilnahme auch zurückgezogen. Alle drei Kommunen zusammen hätten weniger Einwohner als Tübingen. Es ergeben sich Fragen bezüglich der Auswahlkriterien und der wissenschaftlichen Begleitung der Modellprojekte.

Hier finden Sie die Anfrage: KA_20:05523_Auswahl der kommunalen Corona-Modellprojekte in Hessen

Menü