Initiativen, ÖPNV, Schiene, Verkehr

Baumaßnahmen am Bahnhof Niedernhausen

Am 22. November 2018 wurde der Realisierungs- und Finanzierungsvertrag (RuFV) für die Infrastrukturmaßnahme „Modernisierung und barrierefreier Ausbau der Verkehrsstation Niedernhausen (Taunus)“ zwischen der DB Station&Sen/iceAG, dem Land Hessen und der Gemeinde Niedernhausen unterzeichnet. Jedoch verzögert sich seitdem nicht nur der Bau immer wieder, auch die. Kosten sind inzwischen von ursprünglich knapp 7,4 Mio. € auf rund 13,4 Mio. € gestiegen. Das entspricht fast einer Verdoppelung. Dennoch werden weitere Kostensteigerungen erwartet.

Der Bahnhofvon Niedernhausen wird als wichtiger Verkehrsknotenpunkt täglich von vielen Berufspendlern auf ihrem Weg zur Arbeit genutzt. Hier befindet sich die Endhaltestelle der Linie 82 und der Umstieg zwischen Main-Lahn-Bahn und Ländchesbahn nach Wiesbaden.

Seit dem Beginn der Umbaumaßnahmen für die barrierefreie Erschließung der Bahnsteige kommt es in der Personenunterführung immer wieder zu Wassereinbrüchen. Die Reisenden mussten dann oft durch angestautes Wasser waten. Bis heute gibt es keine dauerhafte Lösung dieses Problems, und dadurch sind die Baumaßnahmen inzwischen erheblich in Verzug geraten.

Während die Umbaumaßnahmen an den Bahnsteigen inzwischen weitgehend abgeschlossen und die beiden Aufzüge an Gleis 1 und zum Bahnsteig 5/6 weitgehend fertig montiert sind, fehlt derAufzug zum ersten Mittel bah n steig (Gleise 3 und 4) noch vollständig. Der momentane Zustand erscheint vielen Reisenden deutlich schlechter als vor Beginn der Baumaßnahmen. Dazu tragen auch die Verengungen durch Bauzäune in der Unterführung bei. Für eine deutliche Verbesserung der barrierefreien Erreichbarkeit – zumindest des besonders stark frequentierten S-Bahn-Bahnsteigs – würde eine Vorab-lnbetriebnahme der bereits montierten Aufzüge sorgen. Der Abschluss der Gesamtmaßnahme mit Inbetriebnahme der Aufzugsanlagen war zuletzt für das Jahresende 2021 angekündigt. Doch bislang sind weder der Boden der Unterführung, noch die Wandverkleidungen, noch der dritte Aufzug montiert. Seit Wochen, so der Eindruck, scheinen die Bauarbeiten nicht voranzukommen. Eine zügige Behebung der Probleme am Bahnhof von Niedernhausen muss oberste Priorität haben, um eine sichere und vor allem barrierefreie Infrastruktur zu gewährleisten.

Hier finden Sie die Anfrage: KA_20:06492_Baumaßnahmen am Bahnhof Niedernhausen

Menü