Auto, Initiativen, Verkehr, Wirtschaft

Kraftfahrzeugzulassungen modernisieren

Um eine Zulassung für ein Kraftfahrzeug in Hessen zu erhalten, sind erhebliche verwaltungsbezogene Hürden zu überwinden. Während der Corona-Pandemie wurden oftmals Zugangsbeschränkungen eingeführt, sodass nur spezielle Zulassungsdienste Zugang zur Zulassungsstelle hatten. Für ihre Dienstleistung verlangen sie einen Zuschlag, welcher zusätzlich zu bereits bestehenden Verwaltungsgebühren anfällt. Inzwischen ist ein persönliches Erscheinen wieder möglich, häufig jedoch nur mit vorheriger Terminvereinbarung.

Dabei wäre es möglich, qualifizierten Unternehmen der Kfz-Branche zu gestatten, diese Verwaltungsdienstleistung auszuführen, so wie es bereits bei regulären Abgasuntersuchungen möglich ist. Dadurch wäre nicht nur eine Entzerrung der bürokratischen Abläufe möglich, sondern den Bürgern würde eine weitere Möglichkeit der Zulassung angeboten. Gleichzeitig könnten auch lange Wartezeiten vermieden und die Bearbeitungsdauer deutlich verkürzt werden. Eine derartige Öffnung könnte auch wettbewerbsfördernd wirken.

Obwohl seit Oktober 2019 die vollständig internetbasierte Fahrzeugzulassung möglich wäre, kommt es zu Problemen bei der Umsetzung in den Zulassungsstellen.

Hier finden Sie die Anfrage: KA_20:06229_Kraftfahrzeugzulassungen modernisieren

Menü